Jona_Kümper_im_Feld.JPG

Jona Kümper

Jahrgang 1973, lebt als freischaffender Pianist und Komponist in Bochum, Deutschland. Er studierte Klavier bei Prof. Arnulf von Arnim, Prof. Gilead Mishory und Prof. Nina Tichman an den Musikhochschulen Dortmund und Köln, wo er 2004 sein Konzertexamen ablegte. Zudem absolvierte er ein Studium in den Hauptfächern Tonsatz und Gehörbildung.

 

2008 erhielt er den Kompositionspreis der Stadt Neuss, 2012 den dritten Preis beim International Composition Competition Sofia. Er war mehrfach Preisträger des Carl-von-Ossietzky-Wettbewerbs der Universität Oldenburg  (2015 erster Preis und 2014 sowie 2021 dritte Preise) sowie des Kompositionswettbewerbs Vocalespoo, Finnland (2017 zweiter Preis, 2015 zwei dritte Preise). 2019 wurde sein Stück "Square Dance" im Rahmen des Basel Composition Competition zur Aufführung ausgewählt. 2020 gewann er einen dritten Preis beim Harald-Genzmer Wettbewerb "Spielmusik", 2021 einen dritten Preis beim Tapiola Choir international Choral Composition  Competition, Finnland).

Aktuelles

Aktuelles

3. Preis beim Tapiola Choir international Choral Composition
für das Werk "Ave Maria" für Kinderchor